Everquest Next - Vorstellung

Everquest Next: Bericht von der SOE Live

Sony Online Entertainment ist  auf Angriffskurs und zwar auf alle erfolgreichen MMORPGs auf dem Markt. Everquest Next heißt der potentielle Thronfolger und will  die Welt der MMORPGs komplett umkrempeln. Wie das gehen soll erfährst Du bei uns.

So ganz jung ist die Everquest Reihe ja nicht, vor 14 Jahren wurde der erste Teil des MMORPGs Everquest veröffentlicht. Im späten 2004 kam dann der 2te Teil der Serie und als 3te Fortsetzung ist Everquest Next geplant. Auf der SOE Live 2013 in Las Vegas, gab es die ersten Details und ein paar Infos, was Everquest Next als neue Messlatte für alle anderen MMORPGs werden lassen wird.

Vier Jahre sitzt SOE nun schon an Everquest Next. Vor knapp 2 Jahren hat SOE einfach mal alles über den Haufen geworfen und sich dazu entschieden, ein MMORPG zu erschaffen, das weg vom Einheitsbrei geht.

Aber wie versprochen hier ein paar Details für Dich:

Multi-Classing:

In Everquest Next geht es nicht ums Leveln, da es keine klassischen Levels gibt. Dafür stehen Dir zum Launch über 40 Professions, alle mit Unterschiedlichen Fähigkeiten und Klassenskills, zu Auswahl. Die einzelnen Fertigkeiten kannst Du meistern und mit den Fertigkeiten der anderen Klassen kombinieren. So wie es aussieht wirst Du auf 8 Fähigkeitenslots zugreifen können, welche Aktionen Dir zur Verfügung stehen, richtet sich nach der Waffe die Du führst und nach der gewählten Klasse. Dadurch kannst Du dir den Helden zusammenbauen, der auf deinen Spielstil zugeschnitten ist.

Zerstörbare Umgebung:

Anders als bei den Genrekollegen, besteht die Welt von Everquest Next aus Voxeln und nicht aus Polygonen. Nahezu jedes Objekt ist von Dir oder Monstern zerstörbar und manipulierbar. So entstehen ganz neue Möglichkeiten, die Welt zu erforschen, denn nicht nur die Oberfläche will erkundet werden, sondern auch der Untergrund und der Himmel sollen dir keine Grenze setzen.

Permanente Änderungen:

Du hast die Möglichkeit, direkten Einfluss auf die Welt zu nehmen, so kannst Du zum Beispiel Stadtmauern aufbauen bzw. dem Erdboden gleich machen. Oder Du kannst alles darauf legen in einer Stadt dein Ansehen zu steigern, da Du deinen Einfluss oder Ansehen auch bei NPCs und Kreaturen verändern kannst.

Verbesserte KI und Konsequenzen:

Everquest Next bewegt sich weg von klassischen Spawnpunkten und Aggroranges. Die NPC und Kreaturen von Everquest Next haben ihre eigenen Interessen, die sie verfolgen und dadurch eine viel lebendigere Welt erschaffen. So kann es Dir passieren, dass eine umherziehende Orkhorde ganz einfach an dir vorbeilatscht, weil sie kein Interesse an Dir haben.

Vordefinierte Story – nicht bei Everquest Next:

Everquest Next wird ein komplexes Sandbox Abenteuer, in dem Du deine eigene Geschichte schreibst und keinem vorbeschriebenen Pfad folgst. Alle Entscheidungen, die Du mit deinem Charakter triffst, haben Einfluss auf diese Geschichte.

Du hast die Möglichkeit direkt auf die Gestaltung der Welt Einfluss zu haben, das Team von Everquest Next freut sich über jedes Feedback aus der Community.

Völker und Klassen:

Auf der SOE Live 2013 wurden bereits einige Rassen und Klassen bekannt gegeben, so steht folgendes fest:

  • Spielbare Völker: Zwerg, Menschen, Ogre, Elf, Dunkelelf und Kerraner
  • Spielbare Klassen: Rouge, Warrior, Blademaster, Wizard und Tempest

Sound:

Vielleicht nicht ganz so spannend für die meisten, aber die Musik für Everquest Next wurde der mehrmals ausgezeichnete Musiker Jeremy  Soule engagiert. Der hat schon an der Musik für Guild Wars 1 und 2, Skyrim, Oblivion und vielen anderen Titeln.

Erscheinen soll Everquest Next 2014, auf die Nennung eines genauen Termins wollte sich aber auf der SOE Live niemand einlassen.

One last thing…:

SOE stellte auf der SOE Live noch Everquest Next Landmark vor. Das Team von Everquest Next stellt die Tools, die zur Generierung der Welt von Everquest Next verwendet wurden, zur Verfügung. Landmark lässt sich leicht mit dem Spiel-Hit Minecraft vergleichen.

Mit Landmark erhältst Du einen riesigen Baukasten, mit dem Du auf einer Karte die Unterschiedlichsten und coolsten Sachen bauen kannst. Auf diesem Wege Inhalte für Everquest Next zu erstellen, wird aber leider nicht Möglich sein. Deine erschaffene Welt kannst Du dann auf dem Landmark Marktplatz für echtes Geld an andere Spieler weitergeben.

Everquest Next Landmark wird Ende 2013 erscheinen und wird ein Free-2-Play „Spiel“

Dazu gibt es noch neues Videomaterial für Everquest Next. Die Videos findest Du gesammelt hier.

Und ein paar Bildchen gibt es hier.

Tags News

Share this post

No comments

Add yours